1-Meter und 2-Meter Höhe sind wichtig

Die Wohnfläche richtet sich nach der Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche (Wohnflächenverordnung – WoFlV). 

Im Großen und Ganzen sind alle Flächen unter 1-Meter lichte Höhe (siehe Grafik) überhaupt nicht als Wohnfläche zu berücksichtigen, der Bereich zwischen 1 bis 2 Meter lichte Höhe wird zu 50% angerechnet.

Besonderheiten Terrassen & Balkone

Wenn Terrassen in Süd- oder Südwest-Lage ausgerichtet sind, können diese mit bis zu 50% der Fläche in der Wohnflächenberechnung berücksichtigt werden.

Ist die Ausrichtung gen Norden, findet keine Anrechnung statt.

Bei Ausrichtung gen Westen wird die Fläche i.d.R. noch mit 25% eingerechnet.

Ist der Keller Wohnraum?

Nicht zur Wohnfläche gehören:

  • Kellerräume,
  • Abstellräume und Kellerersatzräume außerhalb der Wohnung,
  • Waschküchen,
  • Bodenräume,
  • Trockenräume,
  • Heizungsräume
  • und Garagen

Auch Geschäftsräume zählen nicht zur Wohnfläche.

Eine Ausnahme bilden Kellerräume, die die Anforderungen an Wohnraum erfüllen (z.B. genügend Glasflächen, genügende Deckenhöhe, etc.). Details hierzu entnehmen Sie diesem Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.